Skip navigation

Logo_Vision-vom-Untergang_BIZ_72dpi-

„JOURNALISMUS IN DER DIKTATUR“

Ein Projekt des Deutschen Pressemuseums im Ullsteinhaus e.V.
im Themenjahr 2013 „Zerstörte Vielfalt“

Über das Projekt| Zum Leitmotiv | Übersicht historische Orientierungen

—————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Übersicht
Ausgewählte Artikel – Zur historischen Orientierung
Weitere Tagesmeldungen – Dokumente – Links

Ausgewählte Artikel vom 16.10.1933

Der Eindruck der Kanzlerrede in Genf. Bestürzung bei den Delegationen – Deutschlands Geschlossenheit imponiert. Freiburger Zeitung Titelseite (Morgenausgabe)+FBZ (Morgen) 16.10.1933_TitelseiteQuelle: AKiP

Der Eindruck der Kanzlerrede in Genf. Bestürzung bei den Delegationen – Deutschlands Geschlossenheit imponiert, FBZ (Morgen)

Die Reichskanzlerrede, die von einer Anzahl ausländischer Journalisten im Lautsprecher angehört wurde, hat mit ihrer Betonung des Friedenswillens und ihren wohl abgewogenen Argumenten großen Eindruck gemacht. Alle auch aus dem gegnerischen Lager stammenden Zuhörer erklären, daß man sich der Persönlichkeit des Redners nicht entziehen könne. In vielen Kreisen – ob sie an sich deutschfreundlich sind oder nicht – wird es begrüßt, daß durch das deutsche Vorgehen endlich Klarheit geschaffen und das jahrelange Aneinadervorbeigehen in der zweideutigen Genfer Atmosphäre beendet worden ist. Viele Ausländer dauerten, daß ihnen die deutsche Entschlossenheit zur Aktion imponiere.

———-

Weitere Pressestimmen

Von Paris gesehen, Vossische Zeitung 16.10.1933 (Abendausgabe)

+VZ (Abend) 16.10.1933_aVZ (Abend) 16.10.1933_b

Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz

———

Berliner Illustrirte Zeitung vom 15.10.1933 – „Die Stempelstellen Ostpreußens stehen leer…“

BIZ 15.10.1933

Quelle: AKiP

———–

Kladderadatsch vom 15.10.1933 – Das Ende des Parlamentarismus – (In seiner Rede zur Eröffnung des Preußischen Staatsrats stellte Ministerpräsident Göring fest, daß der Parlamentarismus nun auch äußerlich dem Zeichen nach vernichtet sei)

Kladd 15.10.1933_Parlamentarismus

 Quelle: AKiP

——–

Kladderadatsch vom 15.10.1933 – Tempo, Tempo!

 

Kladd 15.10.1933

 

Quelle: AKiP

———

Brennessel vom 11.10.1933 – „Die Verteidigungsmethoden des Bulgaren Dimitroff in Leipzig

Brennessel 11.10.1933

Quelle: AKiP

——–

Weitere Tagesmeldungen

u.a. zum Austritt Deutschlands aus dem Völkerbund

Horkenbach, Reich, 480

——–

Mit der Drohung, die Filialkette zu schließen, erzwingt die Berliner Polizei den Verkauf der jüdischen Herrenmodefirma „Hemdenmatz“ an arische Inhaber.

——–

In Wien endet der am 14. Oktober eröffnete Parteitag der österreichischen Sozialdemokraten. Die Partei streicht den Artikel über den Anschluß an das Deutsche Reich aus ihrem Programm und bekräftigt ihren Willen, eine Auflösung der Partei, die Aufhebung der Verfassung, die Entmachtung der Gewerkschaften oder der Selbstverwaltung Wiens mit einem Generalstreik zu beantworten.

——–

Die Bevölkerung Estlands billigt mit großer Mehrheit eine Präsidialverfassung autoritärer Prägung, die am 1. Januar 1934 in Kraft tritt.

——–

In seiner Antwort auf den deutschen Austritt aus der Genfer Abrüstungskonferenz weist deren Vorsitzender Arthur Henderson die angeführten Gründe zurück und erklärt, das der Konferenz zur baldigen Annahme vorgeschlagene Programm hätte den Wünschen der Reichsregierung durchaus entsprochen.

——-

Dokumente

Presseanweisung vom 16.10.1933 zum angekündigten Austritt des Deutschen Reichs aus dem Völkerbund

 

PA, 155

 

 

————

Bibliografie

Nachweis der Dokumentationen und Darstellungen sowie der Zeitschriften und Zeitungen

Lektüre-Empfehlungen

Links

Kontakt

Die Pressechronik 1933 – „Journalismus in der Diktatur“ ist ein Projekt des
Deutschen Pressemuseums im Ullsteinhaus e.V.

Konzept und Projektkoordination: Holger Wettingfeld
Wissenschaftliche Beratung, Inhalt und Kommentare: Prof. Dr. Bernd Sösemann
Anfragen unter pressechronik@dpmu.de

Kooperationspartner

Prof. Dr. Bernd Sösemann

KPB-Logo_RGB

logo Stabi_jpg

Berliner Morgenpost

logo_axel_springer_infopool

ub-web-logo-klein-1

Stiftung_Presse-Haus NEU 2011_klein

Erhard Höpfner Stiftung

EHS_Logo

Stiftung Klassenlotterie Berlin